Schlagwort-Archive: 3D Druck

Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek sind wieder einmal begeistert vom Damon-Bracket-System.

Das Damon-Forum 2017 war so außergewöhnlich wie das Damon-Bracket-System selbst! „Die alljährlich stattfindenden Damon-Foren geben uns Kieferorthopäden eine ideale Möglichkeit, sich über Neuheiten und Behandlungsoptimierungen mit dem Hightech-Bracket zu informieren“, freut sich Dr. Gabriele Gabersek. „Erfordert Ihre Zahnkorrektur eine feste Zahnspange, setzen wir in der Kieferorthopädie in Essen von Anfang an auf die Vorteile der selbstligierenden Damon-Hightech-Brackets.“

Seit vielen Jahren setzt die Kieferorthopädie in Essen Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek das Damon Bracket ein. Deshalb verfügt die Praxis über sehr viel Erfahrung im Einsatz der festen Damon-Zahnspange.

Das alljährliche Damon-Forum ist wie in allen Jahren der mehr als 16-jährigen Entwicklungsgeschichte dieser sanften Zahnspange zuvor, das weltweit größte Ereignis, wenn es um ein einzelnes Kieferorthopädie-Behandlungssystem geht. Dieses Jahr fand das Forum unter dem Motto „FacetoFace“ in Orlando mit 1500 Teilnehmern statt.

Dabei soll das Thema bereits die Erfolgsidee der Weiterentwicklung des High-Tech-Brackets unterstreichen. In zahlreichen Sessionen sprechen und arbeiten Anwender und Experten miteinander, wenn es um Erfahrungsaustausch und Weiterentwicklung der Zahnkorrektur geht.

Die fortschreitende Digitale Kieferorthopädie, das Insignia-Bracketsystem, optimierte Behandlungswege, moderne 3D Scanner und der 3D Druck von Zahnmodellen standen dieses Jahr im Fokus des Kongresses.

Auch in diesem Jahr war Dr. Dwight D. Damon selbstverständlich wieder mit dabei, der schon im Vorfeld zahlreiche Neuerungen versprach. Er gilt als „Erfinder“ des Damon-Bracket-Systems und ist mit seinen ca. 40 Jahren Erfahrung als Kieferorthopäde mit einer eigenen Praxis, unzähligen Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und als Damon-Referent auf vielen internationalen Kongressen ein renommierter Kieferorthopäde unserer Zeit.

Unter den weiteren Referenten sind zu nennen DR. JEFF KOZLOWSKI (USA), DR. CHRIS CHANG (Taiwan), DR. STUART FROST (USA) u.v.m.

Das Besondere der Damon Zahnkorrektur: Durch die selbstligierende Technik der High-Tech-Brackets Damon-Q, werden auch in schwierigen Ausgangssituationen besonders verblüffende Ergebnisse erzielt.

So werden auch z. B. bei zu kleinen Zahnbögen im Kiefer keine gesunden, bleibenden Zähne aus Platzgründen mehr gezogen, wie ansonsten üblich. Das System selbst schafft den Platz für die Eingliederung fehlstehender Zähne.

Foto: ©rabbit75_fot / fotolia.com