Tag der Zahngesundheit 2017: Motto des Jahres „Gesundheit beginnt im Mund – Gemeinsam für starke Milchzähne“

Auch in diesem Jahr findet am 25. September der „Tag der Zahngesundheit“ statt. Seit 1991 erinnert uns dieser Tag an die Vorsorge unserer Zähne und wie wir Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen vermeiden können. Die Wichtigkeit der Milchzähne wird oft unterschätzt, deshalb arbeitet die Kieferorthopädie Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek in Essen schon immer nach dem Motto „Gesundheit beginnt im Mund“ und unterstützt mit dem gesamten Praxisteam diesen besonderen Tag.

Eine gute Zahnpflege ist in jedem Alter wichtig, man kann viele Erkrankungen dadurch vermeiden. Der Tag der Zahngesundheit soll uns Allen diese Eigenverantwortung ins Gedächtnis rufen, aber er reicht sicherlich nicht aus, um das Bewusstsein für „Gesund beginnt im Mund“ dauerhaft zu stärken. Deshalb leisten Kieferorthopäden täglich Aufklärung und geben Tipps, wie unsere tägliche Mund- und Zahnhygiene optimiert werden kann.

Der Erhalt der Milchzähne ist für die späteren bleibenden Zähne enorm wichtig und entscheidend. Selbstverständlich tragen wir für die Pflege und den Erhalt unserer Zähne die Eigenverantwortung. Jedoch sind unsere Kinder in jungen Jahren noch nicht selbstständig genug, um diese Verantwortung selbst zu übernehmen, da benötigen die lieben Kleinen noch die Unterstützung ihrer Eltern.

Die kieferorthopädische Praxis Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek freut sich immer sehr darüber, wenn verantwortungsbewusste Eltern schon frühzeitig mit ihren Kindern zu Besuch kommen. Täglich vermitteln sie ihren kleinen und großen Patienten/Innen ein gesundes und gutes Bewusstsein für ihre Zähne. „Der Tag der Zahngesundheit ist dabei natürlich eine wertvolle Ergänzung für unsere Arbeit“, erklärt Dr. Gabriele Gabersek.

Dr. Christoph Kiwitz fügt hinzu:“Oft können wir schon in frühen Stadien feststellen, dass die Kiefer nicht richtig aufeinanderbeißen. In einigen Fällen entdecken wir zu diesem Zeitpunkt bereits Kreuzbisse, Über- oder Unterbisse oder auch den offenen Biss, der oft durch zu ausgiebiges Nuckeln verursacht wurde. Hier klären wir Fachzahnärzte für Kieferorthopädie auf, welche gesundheitlichen Folgen all dies haben kann, und was ggf. wann zu tun ist. Denn wenn die Kiefer nicht zusammenpassen, sollte rechtzeitig eine sogenannte Frühbehandlung gestartet werden!“

Auf unserer Seite Frühbehandlung können Sie sich ausführlich dazu informieren.

Das diesjährige Motto „Gesundheit beginnt im Mund – Gemeinsam für starke Milchzähne“ ist ein äußerst wichtiges Thema. Es ist ziemlich erschütternd, dass bereits 15% der unter dreijährigen Kinder an Karies erkrankt sind. Oft wird Karies durch die extrem zuckerhaltigen Getränke in den Nuckelflaschen verursacht. Da gibt es in der Bevölkerung nach wie vor noch viel Aufklärungsbedarf.

Besonders wichtig ist die richtige Zahnpflege in der Zeit einer Zahn-oder Kieferkorrektur. So klären unsere Assistentinnen regelmäßig darüber auf, wie in dieser Zeit Zähne und Zahnspangen bestmöglich zu reinigen sind. Oft hilft auch ein Anfärben der Zähne, den versteckten Zahnbelag sichtbar zu machen. So fördert die Kieferorthopädie auch das Bewusstsein für eine bessere Zahnhygiene und hilft, langfristige Schäden bereits im Vorfeld zu vermeiden.

Bundesweit organisieren Mitgliedsorganisationen des Aktionskreises zum Tag der Zahngesundheit viele Aktionen, um auf den Tag der Zahngesundheit aufmerksam zu machen. Von zentralen Veranstaltungen in den Bundesländern bis hin zu Aktionen einzelner Praxen, Apotheken, Krankenkassen, Dentallabore usw. reicht die Palette der Informationen für die Bevölkerung. Diese Veranstaltungen sind in der Regel öffentlich, und die Teilnahme ist kostenlos.

Übrigens:

FAKT ist, dass Kinder die tägliche Zahnpflege spielend leicht erlernen können und bei entsprechender Vermittlung auch in der Regel großen Spass daran haben. Wenn den Kindern die Zusammenhänge kindgerecht erklärt werden, wird die tägliche Zahnpflege zu einem täglichen Bedürfniss nicht zum täglichen Frust.

Wir von der Kieferorthopädie Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek in Essen wünschen uns, dass die Kampagne vor allem viele Kinder & Jugendliche erreichen wird.

Hier geht es zur Webseite Tag der Zahngesundheit.

Foto: © Ramona Heim / fotolia.com