Bild.de: Das Lächeln von Sofia von Schweden erstrahlt in neuem Glanz

Ist es tatsächlich wahr? Hat Prinzessin Sofia von Schweden ihren kleinen Schönheitsmakel korrigieren lassen? Zweifelsfrei ist Sofia von Schweden eine attraktive junge Frau, welche als Frau von Prinz Carl Philip, viel im Rampenlicht steht. Ihre etwas lückenhaften und ungeraden Zähne passten dabei nicht so recht zu ihrem übrigen Erscheinungsbild. Nun aber scheint sie etwas dagegen gemacht zu haben.

Weiterlesen

6. Symposium des Bundesverbandes Deutscher Kieferorthopäden (BDK): Kieferorthopädie für jedes Alter

Am 20.05.2017 fand in München das 6. Symposium des Bundesverbandes der deutschen Kieferorthopäden statt. Heute haben Erwachsene viele verschiedene Möglichkeiten, ihre Zahnfehlstellungen korrigieren zu lassen. Auf dem Symposium ging es ausschließlich um das Thema Erwachsenen-Kieferorthopädie, denn in den letzten Jahren wünschen sich immer mehr Erwachsene eine Zahnkorrektur!

Weiterlesen

Frohe Osterfeiertage wünscht die Kieferorthopädie Essen Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek!

Die Osterzeit ist für viele Menschen oft die erste Verschnaufpause im Jahr. Die Kids freuen sich auf die Osterferien. Für die Erwachsenen bedeutet das vielleicht ein paar freie Tage oder sogar ein kleiner Urlaub.
Das gesamte Team der Kieferorthopädie Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek in Essen wünscht allen ihren Patienten & Patientinnen ein frohes und erholsames Osterfest.

Weiterlesen

Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek besuchten die 37. Internationale Dental-Schau IDS

Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek freuen sich jedes Mal auf die alle zwei Jahre stattfindende Internationale Dental-Schau IDS. Nicht nur, weil es die weltgrößte Dentalmesse ist, sondern auch, weil sie quasi direkt vor der Haustüre in Köln stattfindet: „Alle Neuentwicklungen & Trends der Dentalbranche kompakt in einer Woche live zu sehen, ist schon beeindruckend!“

Weiterlesen

Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek sind wieder einmal begeistert vom Damon-Bracket-System.

Das Damon-Forum 2017 war so außergewöhnlich wie das Damon-Bracket-System selbst! „Die alljährlich stattfindenden Damon-Foren geben uns Kieferorthopäden eine ideale Möglichkeit, sich über Neuheiten und Behandlungsoptimierungen mit dem Hightech-Bracket zu informieren“, freut sich Dr. Gabriele Gabersek. „Erfordert Ihre Zahnkorrektur eine feste Zahnspange, setzen wir in der Kieferorthopädie in Essen von Anfang an auf die Vorteile der selbstligierenden Damon-Hightech-Brackets.“

Seit vielen Jahren setzt die Kieferorthopädie in Essen Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek das Damon Bracket ein. Deshalb verfügt die Praxis über sehr viel Erfahrung im Einsatz der festen Damon-Zahnspange.

Das alljährliche Damon-Forum ist wie in allen Jahren der mehr als 16-jährigen Entwicklungsgeschichte dieser sanften Zahnspange zuvor, das weltweit größte Ereignis, wenn es um ein einzelnes Kieferorthopädie-Behandlungssystem geht. Dieses Jahr fand das Forum unter dem Motto „FacetoFace“ in Orlando mit 1500 Teilnehmern statt.

Dabei soll das Thema bereits die Erfolgsidee der Weiterentwicklung des High-Tech-Brackets unterstreichen. In zahlreichen Sessionen sprechen und arbeiten Anwender und Experten miteinander, wenn es um Erfahrungsaustausch und Weiterentwicklung der Zahnkorrektur geht.

Die fortschreitende Digitale Kieferorthopädie, das Insignia-Bracketsystem, optimierte Behandlungswege, moderne 3D Scanner und der 3D Druck von Zahnmodellen standen dieses Jahr im Fokus des Kongresses.

Auch in diesem Jahr war Dr. Dwight D. Damon selbstverständlich wieder mit dabei, der schon im Vorfeld zahlreiche Neuerungen versprach. Er gilt als „Erfinder“ des Damon-Bracket-Systems und ist mit seinen ca. 40 Jahren Erfahrung als Kieferorthopäde mit einer eigenen Praxis, unzähligen Veröffentlichungen in Fachzeitschriften und als Damon-Referent auf vielen internationalen Kongressen ein renommierter Kieferorthopäde unserer Zeit.

Unter den weiteren Referenten sind zu nennen DR. JEFF KOZLOWSKI (USA), DR. CHRIS CHANG (Taiwan), DR. STUART FROST (USA) u.v.m.

Das Besondere der Damon Zahnkorrektur: Durch die selbstligierende Technik der High-Tech-Brackets Damon-Q, werden auch in schwierigen Ausgangssituationen besonders verblüffende Ergebnisse erzielt.

So werden auch z. B. bei zu kleinen Zahnbögen im Kiefer keine gesunden, bleibenden Zähne aus Platzgründen mehr gezogen, wie ansonsten üblich. Das System selbst schafft den Platz für die Eingliederung fehlstehender Zähne.

Foto: ©rabbit75_fot / fotolia.com

Erholsame Festtage, Glück, Erfolg und Gesundheit im neuen Jahr 2017!

kiwitz-126816353Gerne nehmen wir das bevorstehende Weihnachtsfest zum Anlaß, um Ihnen für Ihr Vertrauen zu danken, das Sie uns in diesem Jahr entgegengebracht haben. Die Kieferorthopädie rund um Dr. Christoph Kiwitz & Dr. Gabriele Gabersek aus Essen freut sich, Sie auf dem Wege zu Ihrem schönen Lachen ein klein wenig begleiten zu dürfen.

Weiterlesen

DGAO 2016: Transparente Aligner Kieferorthopädie weiter auf dem Vormarsch.

dgao-2016-43363088-snEgal ob es sich um Invisalign, Invisalign Teen, Clear-Aligner, eCligner, Twin-Aligner oder Essix-Schienen handelt. Die Kieferorthopädie in Essen Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek, die Ihren Patienten/Innen transparente Invisalign-Schienen anbietet, liegt absolut im weltweiten Trend. Die fast unsichtbaren Aligner sind aus der modernen Kieferorthopädie nicht mehr wegzudenken. Das bestätigte auch der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Aligner Orthodontie am 21. – 22. November in Köln.

Weiterlesen

Fachpraxis für Kieferorthopädie Essen Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek unterstützen den „Tag der Zahngesundheit“ am 25. September 2016

tag-der-zahngesundheit-2016-9319792„Gesund beginnt im Mund – Fakten gegen Mythen“, lautet das diesjährige Motto zum Tag der Zahngesundheit. Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek unterstützen den Tag der Zahngesundheit , denn „Gesund beginnt im Mund“ ist auch das Motto, unter dem die Praxis für Kieferorthopädie in Essen seit Jahren arbeitet.

Der Tag der Zahngesundheit erinnert uns seit 1991 jährlich am 25. September an die Vorsorge und die Verhütung von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen. Er klärt außerdem auf, welche Eigenverantwortung wir für unsere Zähne haben. Veranstaltungen finden im ganzen Bundesgebiet statt.

„Für unsere Tätigkeit in der Kieferorthopädie in Essen ist das natürlich eine tolle Ergänzung. Denn wir bemühen uns das ganze Jahr über um ein neues Bewusstsein für die Zähne. Das beginnt bereits bei den Kindern im Vorschulalter in unserer Praxis, die von verantwortungsbewussten Eltern dann meist erstmals in der Kieferorthopädie vorgestellt werden. Hier werden Zähne und Biss das erste Mal von uns überprüft und Kinder und Eltern erfahren, wie wichtig z. B. der Erhalt der Milchzähne für die späteren bleibenden Zähne ist,“ so Dr. Gabersek.

Dr. Kiwitz fügt hinzu:“Oft entdecken wir bereits zu diesem frühen Zeitpunkt, dass die Kiefer nicht richtig aufeinanderbeißen. So finden wir Kreuzbisse, Über- oder Unterbisse oder auch den offenen Biss, der oft durch zu ausgiebiges Nuckeln verursacht ist. Meist dann in Verbindung auch mit Karies, z. B. verursacht durch zuckerhaltige Getränke und Nuckelflaschen. Hier klären wir Fachzahnärzte für Kieferorthopädie auf, welche gesundheitlichen Folgen all dies haben kann, und was ggf. wann zu tun ist. Denn wenn die Kiefer nicht zusammenpassen, sollte rechtzeitig eine sogenannte Frühbehandlung gestartet werden!“

Auf unserer Seite Frühbehandlung können Sie sich ausführlich dazu informieren.

Natürlich ist eine gute Zahnpflege in jedem Alter wichtig, um Karies und Zahnfleischentzündungen (Parodontitis) zu vermeiden. Dies gilt besonders in der Zeit der Zahnkorrektur. So klären unsere Assistentinnen regelmäßig darüber auf, wie in dieser Zeit Zähne und Zahnspangen bestmöglich zu reinigen sind. Oft hilft auch ein Anfärben der Zähne, den versteckten Zahnbelag sichtbar zu machen. So fördert die Kieferorthopädie auch das Bewusstsein für eine bessere Zahnhygiene und hilft, langfristige Schäden bereits im Vorfeld zu vermeiden.

Die optimale Zahnpflege ist natürlich auch im Erwachsenenalter wichtig. Es sollte nicht erst der eigene Zahnschmerz sein, der uns an unsere Eigenverantwortung erinnert und nur eine Erinnerung durch den Tag der Zahngesundheit reicht sicherlich auch nicht aus, um das Bewusstsein für „Gesund beginnt im Mund“ zu stärken. Deshalb leisten Kieferorthopäden täglich Aufklärung und geben Tipps, wie unsere tägliche Mund- und Zahnhygiene optimiert werden kann. Bei uns ist deshalb sozusagen jeder Tag ein „Tag der Zahngesundheit“.

Die Zahnmedizin ist sich einig: Bei richtiger Zahnpflege ist es möglich, ein Leben lang ohne Karies und Parodontitis auszukommen.

„Mit einem solchen Mottotag bundesweit steigt die Aufmerksamkeit für die Zahngesundheit und so wird unsere Arbeit auch in breiter Öffentlichkeit unterstützt,“ so Dr. Kiwitz.

Um auf den Tag der Zahngesundheit aufmerksam zu machen, organisieren bundesweit Mitgliedsorganisationen des Aktionskreises zum Tag der Zahngesundheit, insbesondere die regionalen Landesarbeitsgemeinschaften zur Zahngesundheit/Landesarbeitsgemeinschaften für Jugendzahnpflege und weitere Organisationen eigene Aktionen in den Ländern oder beteiligen sich daran. Von zentralen Veranstaltungen in den Bundesländern bis hin zu Aktionen einzelner Praxen, Apotheken, Krankenkassen, Dentallabore usw. reicht die Palette der Informationen für die Bevölkerung. Diese Veranstaltungen sind in der Regel öffentlich, und die Teilnahme ist kostenlos.

Übrigens: Fakt ist, dass Kinder die tägliche Zahnpflege spielend leicht erlernen können und bei entsprechender Vermittlung auch in der Regel großen Spass daran haben. „Wenn den Kindern die Zusammenhänge kindgerecht durch uns Assistentinnen erklärt werden, wird die tägliche Zahnpflege zu einem täglichen Bedürfniss nicht zum täglichen Frust,“ ergänzt dazu eine Fachassistentin.

Wir in der Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie in Essen wünschen uns, dass die Kampagne vor allem viele Kinder & Jugendliche erreichen wird. Hier geht zur Webseite Tag der Zahngesundheit.

Foto: © Monkey Business / Fotolia.com

 

Dr. Christoph Kiwitz und Dr. Gabriele Gabersek waren auf der 89. Wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie 2016.

dgkfo-2016-14184653-bildpixDie Tagung ist, wie jedes Jahr, ein Highlight für alle engagierten Kieferorthopädinnen und Kieferorthopäden! Das Tagungsthema der 89. Wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie 2016 lautete: „Kieferorthopädie im Wandel der Zeit“. Sie fand in Hannover im Congress Centrum vom 14. – 18. September 2016 statt.

Weiterlesen

Die Kieferorthopädie Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek ist auf die Zahnregulierung bei Kindern & Jugendlichen spezialisiert

kinder-9319792Nicht jedes Kind bekommt schöne gerade Zähne. Manchmal muss man der Natur einfach ein wenig nachhelfen. Dafür sind wir in der Kieferorthopädie Dr. Kiwitz & Dr. Gabersek gerne da!

In den letzten Jahren ist ein neues Bewusstsein für die Wichtigkeit der Zahngesundheit gewachsen. So werden heutzutage rund zwei von drei Kindern kieferorthopädisch behandelt.

Weiterlesen